Ihr Kontakt zu uns
Impressum
Zurück zur Startseite

Das Wahlverfahren: Sie haben eine Stimme!

Das Wahlverfahren ist eine Mischung aus Listen- und Personenwahl. Sie haben eine Stimme. Sie geben Ihre Stimme der Liste, indem Sie eine Person Ihres persönlichen und politischen Vertrauens auf der Liste ankreuzen.

Ihr Wahlzettel ist nur dann gültig,
wenn Sie einen einzigen Namen ankreuzen!


In der Neuen Gemeinsamen Liste (NGL) haben sich Psychologische Psychotherapeuten, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten und eine Psychotherapeutin in Ausbildung (PiAs) zusammengeschlossen, weil sie gemeinsam die Interessen aller Gruppen vertreten wollen.

Da die Wahlordnung ein getrenntes Wahlverfahren für Psychologische Psychotherapeuten, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten und erstmals PiAs vorsieht, finden Sie in den Wahlunterlagen unsere Kandidaten auf drei separaten Listen, einer NGL-Liste für die PP, einer NGL-Liste für die KJP und eine NGL-Liste für die PiAs.

Jede Liste, die sich an der Kammerwahl beteiligt, bekommt nach dem Prinzip der Verhältniswahl so viele Sitze in der Vertreterversammlung (VV), wie es ihrem prozentualen Anteil an der Gesamtstimmenzahl entspricht. Innerhalb der Liste wird eine Rangreihe nach Anzahl der Stimmen gebildet; die Kandidaten mit den meisten Stimmen innerhalb der Quote der erzielten Sitze gelten als gewählt; die nachfolgenden Kandidaten gelten als Nachrücker – und können von der Vertreterversammlung auch für die Arbeit in Ausschüssen gewählt werden.